Gewerbliche Drohnen Versicherungen ✈️ Vergleich [Österreich]

vD

(ab 97,99 €)

DE Anbieter

Luftfahrt Haftpflicht

3 - 10 Mio €

Mehrere Drohnen möglich

EU + Ausland

Wohnsitz: Österreich

Eigenbau + BOS + Agrar

R+V

(ab 138,75)

AT Anbieter

Luftfahrt Haftpflicht

3 - 10 Mio €

Preis je Drohne


EU + Ausland


Wohnsitz: Österreich

Eigenbau Option


WordPress Pricing Table

Welche Gewerblichen Drohnen Versicherungen gibt es für Unternehmer in Österreich?

Derzeit sind gewerbliche Drohnen-Versicherungen für Österreicher eher beschränkt verfügbar. Neben der R+V bieten verschiedene Anbieter Versicherungsmöglichkeiten an, darunter drohneversicherungsvergleich.de. Hier finden Sie gewerbliche Drohnen-Versicherungen für Österreicher mit gewerblicher Drohnen-Nutzung in ganz Europa, inkl weltweit Deckung ab 97,99€/Jahr.

Wie werden Drohnen von Unternehmern in Österreich gewerblich genutzt?

In Österreich werden Drohnen vor allem in der Landwirtschaft, für die Forstwirtschaft und in der Bauindustrie eingesetzt. Gebäudeinspektionen, Vermessungen und die Überwachung von Bauprojekten sind nur einige der Anwendungsfelder der Drohnen. Luftaufnahmen, z.B. für die Planung von Verkehrswegen und die Überwachung von Verkehrsflüssen sind weitere Anwendungsfelder, für die in Österreich Drohnen genutzt werden.

Preis Tipp: Gewerbliche Luftfahrthaftpflicht von vD

Wenn man sich die Optionen für gewerblich fliegende Drohnen Piloten in Österreich einmal genauer ansieht, so sticht besonders der Tarif von vD (drohneversicherungsvergleich.de) heraus. Dieser ist bei einer Versicherungssumme von 3 Mio € derzeit – Stand Sept 2022 – am preisgünstigsten.

Neben praktischen Erweiterungsoptionen wie BOS, eine Agrar Option und eine Vermieter Option, bietet der Tarif die Option mehr als 1 Drohne in einem Vertrag unterzubringen. Der Deutsche Anbieter betreut Deutsche Drohnen Piloten, wie auch Österreicher gleichermaßen und ist laut eines Rating auf Provenexpert bei Deutschen definitiv beliebt.

Gewerbliche Drohnen Anwendung in der Landwirtschaft: Rehkitzrettung

Geißen gebären in der Regel im Mai oder Juni. Das gepunktete Fell der Kitze, kombiniert mit ihrem natürlichen Verhalten sich ins hohen Gras zu ducken, macht sie praktisch unsichtbar für Fressfeinde. Die Geiß lässt die zu Beginn geruchlosen Kitze deshalb im Gras zurück und besucht sie nur zum Säugen, um die Aufmerksamkeit nicht auf die Kitze zu lenken. Erst nach ein paar Wochen sind die Kitze kräftig genug, um der Mutter dauerhaft zu folgen. Aufgrund der ersten Mahd, welche in die selbe Zeit der Setzzeit fällt, werden laut Schätzungen pro Jahr bis zu 25.000 Rehkitze in Österreich durch Mähwerke getötet.

Durch den Einsatz von Drohnen kann diese Zahl reduziert werden, da die Kitze im Gras leichter aufgespürt werden können. Wenn Sie in den frühen Morgenstunden eine Wiese finden, die am selben Tag gemäht werden soll, können Sie eine Drohne darüber fliegen lassen. Diese verfügt über eine Echtbild- und eine Wärmebildkamera. Mithilfe der hochsensiblen Wärmebildkamera können die Temperaturen am Boden gemessen und visualisiert werden, wodurch deutlich wärmere Objekte erkannt werden und die versteckten Rehkitze sichtbar werden.

Angemessen versichern können Sie als Landwirt eine solche Rehkitzrettung via Drohne laut unserer Recherche über diesen Sondertarif von versicherDich.